Demnächst anstehende Veranstaltungen

Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank

Datum und Uhrzeit
05.10.2019 (10:00 Uhr)
 
Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank mit 150 Ausstellern um die Trittauer Wassermühle
05. und 06. Oktober von 10 bis 18 Uhr                                                                                                                                                                                
 
Auch wenn sich das Veranstaltungskarussell inzwischen immer schneller dreht, so wächst auch die Sehnsucht nach der heilen Welt und dem Land mehr denn je.Dieser Sehnsucht werden die Aussteller auf dem idyllischen Gelände rund um die Wassermühle in Trittau gerecht.
Denn 150 Kunsthandwerker und Aussteller reisen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland am ersten Oktober Wochenende an die Trittauer Wassermühle.
Die Besucher können dem Glasbläser, Töpfer an der Drehscheibe, Stiftedrechsler, Drechsler, Spekulatiusbrettschnitzer, Kettensägen-Schnitzer, Gutenbergs Buchdrucker, Bürstenmacher, Tiffany und Hut Designerin, Gürtelmacher und vielen anderen beim Arbeiten über die Schultern schauen. Kinder dürfen sich kreativ auf der ALDI Veranstaltungsfläche am Sonntag an der Sandmalerei versuchen.
 
Traditionelles Handwerk, Kreativität, Lebenskunst und Individualität sind das Konzept dieser 150 Kunsthandwerker und Künstler in und um die historische Wassermühle. Sie präsentieren Malerei wie Ölbilder, Aquarelle, Fotografien und Kunstdrucke, Lesemagnete aus selbst kreierten Aquarellen, 3D Faltkarten, Buchfaltkunst, Tiffanyarbeiten mit Bleiverglasungen, Glasobjekte, Skulpturen und Objekte aus Holz, Stein und Kupfer, Metallobjekte im Scherenschnitt oder große Vogelhäuser mit Dachbegrünung.
 
Präsentiert werden weiterhin Modedesign, künstlerisch gestaltete Hüte für Damen von der Hutmacherin oder wetterfeste Herrenhüte, Textilaccessoires und tragbare Mode aus Designerwerkstätten für alle Größen, Strickaccessoires und Strickdesign, handgefertigte Lederaccessoires und Taschen, selbst genähte Kindermode, handgefertigte Perlsacktiere, Metallkunst, hochwertiger Schmuck aus Gold, Silber, Perlen, Edelsteinen und Bernstein, Mineralien, Schmuck aus Tafelsilber, bäuerliche Gebinde, Trockenfloristik aus Naturmaterialien oder Seidengestecke, Holzspielzeug, Holzobjekte, Deko Objekte aus Treibholz, Keramiken für Haus und Garten, bepflanzte Aufbaukeramik, an der Töpferscheibe gedrehtes buntes Gebrauchsgeschirr, handbemalte Möbel of ART und Wohnaccessoires, von Hand gesiedete Seifen, Körnerkissen, florale Trenddekorationen und viel Kunsthandwerkliches mehr.
 
Floristinnen binden vor Ort frische Herbstdekorationen. Aussteller präsentieren für Gartenliebhaber Dekorationen und Metallarbeiten für Haus und Garten, Gartenmöbel und Wohnambiente.
 
Genüsse aus dem Feinkostbereich wie heimische Wildspezialitäten bietet auch Joachim von Bülow vom Forstgut Bergholz auf dem Erntedankmarkt an. Seine hausgemachten Delikatessen werden nach uralten Familien-Rezepten hergestellt und gibt es in keinem Laden zu kaufen.
 
Händler mit Gewürzen aus aller Welt, frisch geräucherte Aale und Forellen, Wurst- und Schinken- oder Katenrauchspezialitäten, Wildspezialitäten aus der Region, verschiedene Honigsorten aus dem Bienenvolk, Käse- und Bärlauchspezialitäten, Kaffeespezialitäten, italienisches Mandelgebäck, schwedische Lakritzen, Öle und Balsamicos oder Canarische Spezialitäten „Mojo“ zum Mitnehmen laden ebenfalls zu einem Erntedankausflug an die Wassermühle ein.
 
Kürbisprodukte und eigene Erzeugnisse vom Hof wie Zier - und Speisekürbisse, Zuckermais und Kartoffeln dürfen auf dem Erntedankmarkt natürlich auch nicht fehlen und kommen vom Kürbisparadies Hof Adolf aus Braak.
 
Andreas und Carola Sommers aus Hamburg setzen sich für alte Getreidesorten und Bio – Ausmahlmehle ein. Sie bedeuten eine gesunde Grundlage für unsere tägliche Ernährung. Darüber und mehr informieren sie die Besucher und backen in ihrem Holzbackkofen frische Brote. Gebacken wird natürlich nur aus den Grundzutaten: Getreide, Wasser und Salz. Das ist nicht nur für Allergiker interessant, sondern auch für Feinschmecker, die vom Bäckereinerlei mit Zusatzstoffen enttäuscht sind.
 
An der Trittauer Fischräucherei Peter Siemen aus Trittau kommt keiner vorbei. Peter Siemen räuchert frische Forellen und Aale vor Ort. Man muss früh kommen, sonst bekommt man keine Forelle mehr ab.
 
Kulinarische französische Spezialitäten wie frische Austern, Lachs- und Krabbenpaste zum Probieren und Weine wie Muscadet oder Spezialitäten wie Fleur de sel aus Guérande, bringt die Trittauer Partnergemeinde Sévre & Loire aus Frankreich zum 39. Kunsthandwerkermarkt exklusive mit.
 
Spezialitäten vom Grill oder aus der Kräuterbäckerei sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Matthias Böttger mit seinem Team versorgt die Besucher in seiner historischen Getränkekutsche mit frisch gezapftem Bier und Getränken aller Art.
 
In der Wassermühle werden Kaffee und selbst gebackene Kuchen vom Gasthof Hamester aus Basthorst und an der Mühlenbar Federweißer angeboten.
 
Am Sonntag erweitern große Stände mit einer zusätzlichen Holzofenbäckerei, Wohndekorationen, individuellen Gartenmöbeln und viel Schönem mehr auf der ALDI Veranstaltungsfläche den Trittauer Erntedankmarkt.
Am Samstag unterhält das Trio Seitenwechsel ab 14.00 Uhr mit Gypsy Jazz bis hin zum Tango unsere Musikfreunde, und am Sonntag spielt die bekannte und beliebte Skiffle Band APPELTOWN WASHBOARD WORMS von 15.00 - 18.00 Uhr an der Napoleon Brücke.
 
Der Trittauer Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank lässt keine Wünsche offen und begeistert sein Publikum seit 39 Jahren immer wieder.
 
Das Amt Trittau freut sich besonders, dass zum ersten Mal fünfunddreißig Freunde aus Polen aus Trittaus Verschwisterungsgemeinde Wieliszew aus dem Landkreis Legionowo zum großen Erntedankmarkt anreisen und in Gastfamilien aufgenommen werden.
 
Der Markt ist am Samstag und Sonntag von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet.
 
Am Sonntag haben die Geschäfte von 12 - 17.00 Uhr in Trittau geöffnet.
 
Der Erntedankmarkt kostet keinen Eintritt und keine Parkgebühren.
 
AUSNAHME ACHTUNG: Parken Sie bitte nicht auf der Lidl Parkfläche mitten im Ort. Länger als 1 Std. Parken wird von Lidl mit 30,00 € Gebühren und mehr bestraft.
 
 
 
 
« Zurück